Zahnmedizin

Alle im Rahmen der Therapie notwendigen zahnmedizinischen Behandlungen werden selbstverständlich von Ihrem behandelnden Zahnarzt durchgeführt. Bei der Therapie von Kiefergelenksstörungen diagnostiziert er beispielsweise durch die Anpassung einer Aufbissschiene, die einige Zeit getragen wird, ob die vorliegenden Beschwerden ihre Ursache in einer Zahnfehlstellung haben und eine kieferorthopädische Behandlung notwendig machen.

Im Bereich der Gesichtsästhetik ist eine enge Kooperation von Kieferorthopädie und Zahmedizin die Voraussetzung dafür, ein Ergebnis zu erzielen, das nicht nur gut, sondern nahezu perfekt ist. Eine solche Perfektion kann weder der Kieferorthopäde noch der Zahnarzt allein erreichen. Eine enge und gut aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit beider Fachbereiche jedoch erzielt Resultate, die für sich sprechen.